Sigma veröffentlicht neues 20mm F2 DG DN Objektiv

Avatar UWFotonet | 14. Februar 2022

51 Views 0 Ratings Rate it

Sigma erweitert die I-Series Reihe mit dem neuen 20mm F2 DG DN Contemporary Objektiv. Mit einer Brennweite von 20mm und einer lichtstarken Blendenöffnung von F2, sollen scharfe und kontrastreiche Aufnahmen auch in den Bildrändern möglich sein. Durch die kompakte und hochwertige Verarbeitung ist es auch für die Unterwasserfotografie interessant. 

Das neue Ultra-Weitwinkelobjektiv ist für alle spiegellosen Vollformatsysteme mit einem L-Mount (Panasonic, Sigma, Leica) oder E-Mount (Sony) geeignet. Es ist mit Hochgeschwindigkeits-Autofokus kompatibel und unterstützt DMF, sowie AF und MF.

Super kompakt ist das Objektiv mit einer Länge von 72,4mm (L-Mount) und einem Gewicht von 370g (L-Mount). Bei dem Objektiv handelt es sich um eine reine Metall-Konstruktion aus Aluminium.

Es wird ab dem 25. Februar zu einem UVP von 699,00€ erhältlich sein.

Pressemitteilung (extern)

Exklusiv für spiegellose Kameras|Kompatibel mit Vollformatkameras

C | Contemporary
SIGMA 20mm F2 DG DN

 

Dynamische Kraft in Ihrer Hand

Preis (UVP): 699,00 €
Markteinführung: 25.2.2022
Zubehör im Lieferumfang: Magnetischer Metall-Objektivdeckel (LCF62-01M), tulpenförmige Gegenlichtblende (LH656-03), Frontdeckel (LCF-62 III),
Rückdeckel (LCR II)
Verfügbare Anschlüsse: L-Mount, Sony E-Mount

 

Dank herausragender optischer Leistungen und einer erstklassigen Verarbeitungsqualität sorgt das neue Ultraweitwinkel SIGMA 20mm F2 DG DN | Contemporary für noch mehr Spaß beim Fotografieren

Das von Grund auf neu entwickelte kompakte Premium-Ultraweitwinkel für spiegellose Vollformatsysteme ist der jüngste Neuzugang in SIGMAs I-Series, bei dem die große Anfangsöffnung von F2, die kurze Brennweite von 20mm und eine atemberaubende Bildqualität zur Einheit finden. Das Objektiv misst lediglich 72,4mm* in der Länge. Mit seiner kompakten Form und dem geringen Gewicht von nur 370g* kann es zum ständigen Begleiter des Fotografen werden. Es ist für Landschaftsaufnahmen ebenso ideal geeignet wie für Weitwinkel-Portraits, die Hochzeits- und die Interiorfotografie. Mit der gut korrigierten sagittalen Koma macht es auch randscharfe Aufnahmen des Sternenhimmels möglich. Als viertes Objektiv der I-Series mit der Lichtstärke F2 gesellt es sich zu den bereits vorhandenen Brennweiten 24, 35 und 65mm, in dessen Verbund es ein gut abgestuftes Objektivset für Nutzer des L-Mount und Sonys E-Mount bildet.
Bemerkenswerterweise entsprechen Größe und Gewicht des 20mm F2 DG DN | Contemporary trotz des größeren Bildwinkels fast genau denen des sehr kompakten SIGMA 24mm F2 aus der I-Series. Das elegante Ganzmetalldesign mit dem für die I-Series charakteristischen magnetischen Objektivdeckel, der Blendenring und die besondere Fertigungsqualität machen die Fotografie damit zu einem höchst befriedigenden Erlebnis – es bereitet noch mehr Freude, damit Bilder zu schießen. Das SIGMA 20mm F2 DG DN | Contemporary steht mit seiner optischen und mechanischen Qualität für die Essenz der I-Series; es zu besitzen und damit zu fotografieren ist ein pures Vergnügen.
*Die Angaben beziehen sich auf den L-Mount

 

Weitere Eigenschaften

● Objektivaufbau: 13 Elemente in 11 Gruppen, mit einer FLD-, einer SLD- und drei asphärischen Linsen
● Innenfokussierung
● Kompatibel mit Hochgeschwindigkeits-Autofokus
● Schrittmotor
● Kompatibel mit der Korrektur von Abbildungsfehlern in der Kamera
*Funktion nur in Kombination mit unterstützenden Kameras verfügbar. Darüber hinaus können sich die Korrekturmöglichkeiten je nach Kameramodell unterscheiden.
● Unterstützt DMF und AF+MF
● Nano-Poröse-Vergütung
● Super-Multi-Layer-Vergütung
● Blendenring
● Fokusmodus-Schalter
● Tulpenförmige Gegenlichtblende (LH656-03)
● Magnetischer Objektivdeckel aus Metall (LCF62-01M)
● Staub- und spritzwassergeschützter Objektivanschluss
● Umschaltung zwischen einer linearen und nichtlinearen Übersetzung des Fokusrings (nur für L-Mount)
● Kompatibel mit dem SIGMA USB-Dock UD-11 (separat erhältlich / nur für L-Mount)
● Reflexe und Geisterbilder minimierendes Design
● Jedes einzelne Objektiv durchläuft das SIGMA-eigene MTF-Messsystem
● Neun gerundete Blendenlamellen
● Hochpräzises und robustes Messing-Bajonett
● Handwerkliche Qualität „Made in Japan“

Quelle: Sigma


Unterstützt uns und besuch unseren Partner


Written by UWFotonet