Interdive in Frankfurt ist Geschichte

Avatar UWFotonet | 27. August 2021

748 Views 0 Ratings Rate it

Die Tauchsportmesse INTERDIVE wird es zukünftig nicht mehr am Messestandort Frankfurt geben. Stattdessen plant der Verstalter Walter Harscher scheinbar, ab dem nächsten Jahr die INTERDIVE auf anderen Reisemesse in Stuttgart, Hamburg und Leipzig einzugliedern.

In den beiden letzten Jahre wurde der Versuch unternommen, mit einem eigenen Ableger der ursprünglich in Friedrichshafen beheimateten Messe paralell zu BOOT in Düsseldorf eine “Konkurenz”-Veranstaltung aufzubauen. Zumindest im Bereich der Unterwasserfotografie hat dies nur sehr mäßigen Anklang gefunden.

Kooperation mit Reisemessen

Laut Pressemeldungen wird die Interdive nun mit der Reisemesse CMT Stuttgart (20. bis 23. Januar), der Tourismusmesse Oohh! in Hamburg (9. bis 13. Februar) und der Touristik & Caravaning TC (16. bis 20. November) zusammenarbeiten. Man erhofft sich, den Tauchreisemarkt einem breiteren Publikum darstellen zu können.

Friedrichshafen findet statt – allerdings verkleinert.

Die INTERDIVE in Friedrichshafen soll in diesem Jahr wie gewohnt gleichzeitig mit der INTERBOOT stattfinden. Im letzen Jahr hatte die Entscheidung, die eine solche Messe in Zeiten der Pandemie abzuhalten, zu kontroversen Diskussionen geführt. Laut veröffentlichten Hallenplan wird der Umfang in diesem Jahr sich auf eine Halle (ohne Foye) reduzieren. Aus dem Bereich der Unterwasserfotografie wird scheinbar nur ein Aussteller erwartet.

Pressemitteilung (extern)

HERVORRAGENDE LAGE

INTERDIVE, die Tauch- Schnorchel- und Reisemesse mitten in Europa!

Auf der INTERDIVE in Friedrichshafen präsentieren Sie Ihre Produkte und Leistungen mitten in einem der beliebtesten und attraktivsten Wassersportgebiete Europas. Der Bodensee ist seit Jahren Treffpunkt der Tauchszene und reizt mit seiner Lage in dem wohl kaufkraftstärksten Dreiländereck Europas. Zum direkten Einzugsgebiet zählen der Süden Deutschlands und die Länder Österreich, Schweiz und Liechtenstein. Nahezu 15 Millionen Menschen leben hier, die auf ein im Europaschnitt weit überdurchschnittliches Einkommen zurückgreifen können und sich dank des enormen Freizeitwertes der Region gerne für Ihre Leidenschaft Tauchen beim Equipmentkauf und der Reisebuchung einsetzen. Die Zahl der angesprochenen brevetierten und aktiven Taucher mit ca. 4 Millionen ist sehr beachtenswert und spricht für den Erfolg des Messestandortes Friedrichshafen-Bodensee.

Dank der Nähe zu Frankreich und Norditalien erweitert sich das Gebiet der angesprochenen Besucher nochmals beträchtlich. Es ist also an der Zeit, das Tauchen mit all seinen Facetten umfassend zu präsentieren und vom Hersteller über den Equipmentverkauf bis hin zur Tauchreise und den Tauchbasen – von regional bis weltweit – ein attraktives und informatives Angebot vorzustellen.

EINZIGARTIGE KOMBINATION

Hersteller, Handel und Reisemarkt, die INTERDIVE bietet das komplette Spektrum!

Der Komfort der Messe Friedrichshafen, die schöne Architektur, die moderne Infrastruktur und die exponierte Lage am Bodensee bilden den perfekten Rahmen für eine erfolgreiche INTERDIVE.

Das Konzept der Tauchmesse basiert auf einem breiten Angebot für Händler und Besucher. Die Messe und ihr Umfeld sind perfekt strukturiert, so stehen zum Beispiel zusätzliche Versammlungs- und Veranstaltungsräume für Schulungen, Präsentationen oder Vorträge zur Verfügung. Kostenloses W-LAN ist in der Halle zugänglich. Der Ablauf der Messe orientiert sich an den Wünschen der Aussteller, der Zeitraum von 4 Tagen ist nur ein Beispiel von Vielen. Die Tauchbranche kann geschlossen auftreten, die Attraktivität für die Zuschauer erhöht sich durch aussergewöhnliche Zusatzangebote.

Kostenloses Parken am Donnerstag und Freitag und ein günstiger Eintritt samt „Nightdive“ Party am Freitag stellen für Aussteller und Besucher gleichermassen ein Highlight dar; der Zuschauerstrom des gemeinsamen Wochenendes mit der „INTERBOOT“ sorgt für eine zusätzliche Nachfrage in der Halle.

Quelle: Interdive


Unterstützt uns und besuch unseren Partner


Written by UWFotonet