Nauticam bringt als erster Unterwassergehäuse für Canon EOS R3 auf deutschen Markt

Avatar UWFotonet | 10. Januar 2022

0 Ratings Rate it

Das Jahr 2021 überraschte uns mit gleich drei gigantischen Kamera-Neuheiten: Der Canon R3, der Sony A1 und der Nikon Z9. Die drei High-End-Kameras haben die neusten technologischen Entwicklungen im Bereich der Fotografie und sind gerade deswegen für die Welt der Unterwasserfotografie ein echtes Upgrade. Schon jetzt ist das Unterwassergehäuse der Canon EOS R3 bei autorisierten Händlern in Deutschland erhältlich.

Mit dem NA-R3 Unterwassergehäuse für die Canon EOS R3 hat Nauticam ein innovatives und professionelles Unterwasser-Gehäuse entwickelt, das alle Technologien von Canon vereint. Die Canon EOS R3 ist mit allen EF- sowie RF-Objektiven mit Hilfe des optionalen EF-zu-RF-Objektivadapters nutzbar. Durch die ergonomische Platzierung der Bedienelement ist eine natürliche Handhabung gegeben ohne auch nur eine Funktion der Kamera zu verlieren.

Durch ihren Dual Pixel Autofokus II ist die Canon EOS R3 sehr vielversprechend für die Unterwasserfotografie. Die Motiverfassung und Tiererkennung ist genauer, als bei den meisten anderen Systemen und in der schnelllebigen Unterwasserwelt eine wahre Hilfe.

Mit dem 24,1-MP-Stacked-CMOS-Sensor ist eine unglaubliche Low-Light-Leistung möglich, die in Unterwasserfotografie ein absolutes Upgrade ist.

Zusammen mit dem Nauticam NA-R3 Unterwassergehäuse bildet die Canon EOS R3 ein Unterwasser-Set, das mit den heutigen Technologien in diesem Preissegment kaum zu übertreffen ist.

Wichtigste Kamera-Spezifikationen:

  • 24,1MP Vollbild-Zwei-Pixel-CMOS-Sensor
  • 6K-Video, mit Option für RAW oder 10-Bit 4:2:2 C-log oder HDR PQ
  • Bis zu 4K/120p oder überabgetastete 6K bis zu 60p
  • Bis zu ISO 102.400
  • 12 fps / 30 fps Burst (mechanischer / elektronischer Verschluss)
  • 0,5 Zoll OLED elektronischer Farb-Sucher
  • 3,2 Zoll Clear View LCD II mit ca. 4,15 Mio. Bildpunkten
  • 10-Bit-HDR-Fotos im HEIF-Format
  • 1x CFExpress-Steckplatz, 1x UHS-II SD-Steckplatz
  • Wetterabdichtung

Produktinformationen (extern)

Das Unterwassergehäuse NA-R3 für die Canon EOS R3 von Nauticam

Das professionelle Aluminium-Unterwassergehäuse NA-R3 von Nauticam für die spiegellose Vollformatkamera Canon EOS R3 ist eine echte Hybrid-Aufnahmelösung, genau wie die R3 selbst.  Nauticam hat sowohl die professionelle DSLR-Reihe von Canon als auch die wachsenden spiegellosen Vollformatkameras mit RF-Mount-Anschluss kontinuierlich mit innovativen Unterwassergehäusen unterstützt, und das neue NA-R3 ist die Kombination all dieser Technologien.  Das neue NA-R3 ist eine Kombination all dieser Technologien. Durch die Kombination von Elementen unserer Gehäuse der 1D-Serie mit denen der R-Serie wird das NA-R3 das leistungsfähigste Gehäuse für die R3 auf dem Markt sein.

Bedienelemente

Die Nauticam-Ingenieure konstruieren jedes Gehäuse so, dass die Bedienelemente dort platziert sind, wo sie am meisten gebraucht werden, und dass sie in einer natürlichen Handhaltung leicht zu erreichen sind.  Die NA-R3 verfügt über große gerändelte Drehregler für die Haupt- und Nebensteuerungen sowie einen zusätzlichen Schulterregler für das anpassbare Steuerrad der R3.  Ein viertes Steuerrad in der Nähe der Vorderseite des linken Griffs kann den Ring des optionalen EF-zu-RF-Objektivadapters bei Verwendung von EF-Objektiven bewegen.  Auf der rechten Seite befinden sich ein doppelter Daumenhebel für Record und AF-ON sowie Einzelhebel für M-Fn und Fn2.  Mit einem Hebel auf der linken Seite wird die Pv-Steuerung betätigt, mit der zwischen den Modi Belichtungsvorschau und OVF-Simulation auf dem EVF gewechselt werden kann.  Ein weiterer doppelter Daumenhebel auf der linken Seite dient der Wiedergabe und der Vergrößerung.

HDMI 2.0 und Montagemöglichkeiten

Der R3 kann saubere 6K 60p über HDMI ausgeben, und der NA-R3 verfügt über ein M24-Bulkhead mit großer Bohrung, um eine HDMI 2.0-Verbindung zu einem externen Monitor oder Rekorder herzustellen.  Die Montage des Monitors oder Rekorders oder anderen Zubehörs wird durch 3x 1/4″-20 Befestigungslöcher sowie einen zusätzlichen M10-Befestigungspunkt auf dem Gehäuse noch einfacher.  In der Ressourcen-Seitenleiste finden Sie unterstützte Monitor-/Rekordergehäuse und empfohlenes Zubehör.

Blitzauslösung

Die Blitzauslösung kann über die beiden mitgelieferten elektronischen M14-Bulkheads erfolgen (eines ist über einen abnehmbaren M26-M14-Adapter im M24-Bulkhead vorinstalliert).  Bei Verwendung von Glasfaserauslösern können die eingebauten Glasfaserkabel mit den optionalen manuellen LED- oder TTL-Blitzauslösern verwendet werden, um die gewünschte Art der Blitzleistungssteuerung zu ermöglichen.

Professionele Premium-Optik

Der NA-R3 basiert auf dem N120 Canon RF-Mount Port System, das eine breite Palette von Canon RF-Mount Objektiven mit einer Auswahl an optischen Glas- und Acrylports unterstützt.  Da sich die Objektive sowohl für EF- als auch für RF-Mount-Objektive abnehmen lassen, kann der NA-R3 beide Objektivanschlüsse ohne Änderungen am Gehäuse unterstützen.  Der EF-RF-Objektivadapter ist im Gehäuse untergebracht und ermöglicht die Verwendung des N120 Canon EF-Mount Port Systems ohne zusätzliche Zwischenringe.  Beim Wechsel zwischen einem EF- und RF-Objektiv muss die Kamera abgenommen werden, um den Adapter zu installieren oder zu entfernen.  Die Nauticam-Produktreihe der Premium Professional Optics bietet eine unvergleichliche optische Qualität und erweiterte kreative Möglichkeiten. In Verbindung mit dem Canon RF 14-35 F/4 IL USM-Objektiv bietet der WACP-2 ein beeindruckendes Sichtfeld von 140º und sorgt gleichzeitig für ein unglaublich natürlich wirkendes Bild und eine hervorragende Eckenschärfe.  Die SMC-1 liefert eine 2,3-fache Makrovergrößerung für das RF 100-mm-Makroobjektiv, die SMC-2 eine 3,3-fache.

Vakuumkontrolle und Leckagewarnsystem

Im Gehäuse ist die Elektronik für das Nauticam Vakuumprüf- und Lecksuchsystem bereits vorinstalliert, so dass nur noch das optionale M16 Vakuumventil (25625) benötigt wird. Dieses Überwachungssystem liefert ständige Informationen über den wasserdichten und tauchsicheren Zustand des Gehäuses. Ein einfaches farbcodiertes LED-Leuchtsystem zeigt dem Benutzer an, dass das Vakuum stabil ist oder das Gehäuse an Vakuum verliert. Die Leckerkennung ist in denselben Schaltkreis integriert, so dass bei Eindringen von Wasser ein akustisches und optisches Signal ertönt. Das Nauticam-System ist temperaturkompensiert, so dass Fehlalarme aufgrund von Änderungen der Außentemperatur oder der Erwärmung der Kamera während eines actionreichen Tauchgangs vermieden werden.

Quelle: PanOceanPhoto


Unterstützt uns und besuch unseren Partner


Written by UWFotonet